Interview Benedikt van Staa - Wie funktioniert der Gemeinderat?, Foto: Knut Kuckel
Interview Benedikt van Staa - Wie funktioniert der Gemeinderat?, Foto: Knut Kuckel
Blog Gemeinderat Interview Politik Wahlkampfzeiten

Wie funktioniert der Gemeinderat? – Gespräch mit Benedikt van Staa

Benedikt van Staa gehört zu den Team-Mitgliedern mit Aussicht auf ein Mandat im neuen Gemeinderat. Er hat (neben Alt-Bgm. Dr. Siegfried Gapp und Alt-Vize-Bgm. Reinhard Gastl) die langjährigste Erfahrung als derzeit aktiver Gemeinderat in Mieming.

Nur wenige unter den Wählerinnen und Wählern werden sich vermutlich in der Gemeindepolitik auskennen. Beispielsweise wissen, welche Aufgaben ein Gemeinderat hat, welche Rollen er im Gemeindeparlament spielen kann oder wie Gemeindepolitik intern funktioniert. Man darf aus Erfahrung auch unterstellen, dass selbst manche Gemeinderäte keine Experten in Sachen Gemeindepolitik sind. Über diese Fragen haben wir uns mit Benedikt van Staa unterhalten.

Seit wann bist Du aktiver Gemeindepolitiker?

Angefangen habe ich in der Ära Dr. Siegfried Gapp. Das war vor 18 Jahren. Also seit drei Gemeinderatsperioden (Gemeinderat und Bürgermeister werden für die Dauer von sechs Jahren gewählt).

Ich war damals im gleichen Alter wie heute unser Daniel Falbesoner. Also 23 Jahre jung.

Der damalige Bürgermeister hat – wie heute unser Bürgermeisterkandidat Martin Kapeller – auch schon auf den Nachwuchs in der Gemeindepolitik gesetzt.

Wie viele Gemeinderäte gibt es in Mieming?

Derzeit gibt es in Mieming 15 Gemeinderäte. Der Gemeinderat wächst prozentual mit der Einwohnerzahl. Die kleinste Gemeinde in Tirol hat neun Gemeinderäte, die Größte 21.

 

Wie wird eigentlich der Vize–Bürgermeister gewählt?

Der neu gewählte Gemeinderat wählt den Vize-Bürgermeister mit einfacher Mehrheit.

Das heißt 8 Stimmen genügen.

Wie zeitintensiv ist die Arbeit eines Gemeinderats / einer Gemeinderätin im Großen und Ganzen?

Das ist unterschiedlich, je nach Einstellung und Zuständigkeiten.

Wird ein Gemeinderat für seine Leistungen bezahlt?

Zurzeit nicht.

Man hört und liest im Zusammenhang mit den Gemeindewahlen in Tirol immer wieder, es gebe in vielen Gemeinden immer weniger bis gar keine Kandidaten?

Davon sind wir in Mieming bei diesen Wahlen nicht betroffen. Und ich persönlich hoffe, dass uns dies auch in Zukunft erspart bleibt.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Google+

Wir lesen

Mieming.online